Sexpuppen und Blowjobs – wie real ist es?

03.07.2018 13:50

Miyu mit BlowjobmundIn den letzten Jahren haben sich Sexpuppen enorm verändert- und das zum absoluten Vorteil.

Anfangs waren sie lediglich mit einem aufblasbaren Stück Plastik zu vergleichen. Ein enormer sexueller Reiz? Fehlanzeige.

Mit der Hilfe von Silikon- und TP Materialien ist es jedoch gelungen, die Puppen mehr und mehr lebensecht erscheinen zu lassen. Stahlgelenke statt lediglich einer leeren Hülle machen die Puppen flexibler und gleichzeitig noch realer. Der neuesten Technik sei Dank ist es mittlerweile möglich, der Sexpuppe eine Art künstliche Intelligenz zu verschaffen, durch welche sie beim Sex mit zuvor programmierten Reaktionen agieren kann. Inzwischen herrscht oft eine solche Ähnlichkeit zwischen Sexpuppen und realen Frauen, dass Mann hier eigentlich nur gewinnen kann. Das devote Verhalten der Puppen, sowie ihr lebensechtes Erscheinungsbild versprechen einen solchen Spaß, dass man eine „echte“ Frau dabei nicht vermissen sollte.

Doch was ist nun beispielsweise mit Oralverkehr? Bei Blowjobs liegt der aktive Part bei der Frau, kann eine Sexpuppe dabei mithalten? Wie sieht es mit Blowjobs von Sexpuppen und denen von echten Frauen aus?

Hier gibt es einen direkten Vergleich:

Im Gegensatz zu realen Frauen benötigt man beim Verkehr mit Sexpuppen Gleitmittel. Beim Oralverkehr ersetzt der Speichel der Frau dieses. Folglich ist die Verwendung von Gleitmittel beim Blowjob durch eine Sexpuppe erforderlich. Außerdem fehlt ihnen das menschliche Gefühl beim Oralverkehr, ein echter Mund ist natürlich wärmer und lebensechter als der einer Puppe.

Sexpuppen haben nicht plötzlich keine Lust mehr, werden nicht müde und brauchen auch keine Verschnaufspause. Deinem Spaß sind also keine Grenzen gesetzt, der Blowjob muss nicht unterbrochen werden. Allerdings sind die automatisierten Bewegungen einer Sexpuppe natürlich anders und nicht komplett mit dem Gefühl einer echten Zungen zu vergleichen. Ein „Nein“ wirst du von einer Puppe nicht hören. Sie wird bei allem was du forderst mitmachen und das tun, was du verlangst. Ein enormer Vorteil, wenn deine Freundin mal wieder anderes im Sinn hat, krank ist oder schlicht und einfach keine Lust hat

Im Gegensatz zu realen Frauen hast du bei einer Sexpuppe außerdem volle Kontrolle darüber, wie es mit der Hygiene aussieht. Regelmäßiges Sauberhalten ist sehr wichtig, doch dies liegt in der Hand ihres Besitzers. Hierbei stellt sich kein Problem wie etwa Infektionskrankheiten durch Sex mit echten Frauen, oder andere unangenehme Nebeneffekte wie schlechter Atem oder andere Dinge, überdie man sich beim Sex eigentlich keine Gedanken machen möchte.

Letztlich ist das Thema Blowjobs sehr vielseitig und wie bei allem gibt es Pro und Kontra. Dass Sexpuppen allzeit bereit sind, ist ein klarer Vorteil, ebenso die volle Kontrolle des Mannes über die Art und Weise des Spaßes, als auch über ihre Hygiene. Ein Punkt, den echte Frauen bei Blowjobs aber für sich entscheiden, ist natürlich das Gefühl von menschlicher Körperwärme und individuellen Bewegungen, die bei einer Sexpuppe einfach nicht in dieser Art möglich sind. Trotzdem haben sie in den letzte Jahren durch Weiterentwicklung aufgeholt und sollten auch beim Oralverkehr keinesfalls unterschätzt werden.


Kommentar eingeben